4. Chemie in Praxis

Friday, 27th September 2019

 

 

9:30 - 10:00 Registration
10:00 - 10:15 Begrüßung
10:15 - 10:45 Dr. Julia Fahrenkamp (Science Magazine)
10:45 - 11:15 Dr. Hildegard Nimmesgern
11:15 - 11:30 Pause
11:30 - 11:50 Ninja Bera (ALTANA)
11:50 - 12:10 Dr. Hangzi Zhu-Perl (Evonik)
12:10 - 12:30 Dr. Waldemar Hoffmann (BASF)
12:30 - 13:00 Panel Diskussion
13:00 - 14:00 Mittagspause
14:00 - 15:00 Workshops & Speed Dating
15:00 - 16:00 Netzwerken
Dr. Julia Fahrenkamp

Dr. Julia Fahrenkamp

Deputy Editor, Science Magazine

Als ich als Studentin für ein Jahr nach England ging, hatte ich keine Ahnung, dass ich 30 Jahre später noch dort sein und bei einer Wissenschaftszeitung arbeiten würde. Nach der Promotion in Chemie an der University of Cambridge und einigen Jahren als Postdoc an englischen Universitäten wurde ich Redakteurin bei Science, einer Wissenschaftszeitung die von der American Association of Science herausgegeben wird. In meinem Vortrag werde ich meinen Arbeitsalltag beschreiben und über Karrieren bei Wissenschaftsverlagen reflektieren.

Einklappen
Dr. Hildegard Nimmesgern

Dr. Hildegard Nimmesgern

Vorsitzende Kommission Chancengleichheit, GDCh

Wie ich in den Beruf starte, ist eine weitreichende und prägende Entscheidung. Auch wenn sich eine Karriere nicht so einfach planen lässt, lohnt es sich, sich gedanklich mit ihr auseinanderzusetzen und sich einige Schlüsselfragen zu stellen. Was sind meine Fähigkeit und Neigungen? Habe ich schon Vorbilder, denen ich nacheifern möchte? Was ist mir im Beruf wichtig? Was möchte ich auf keinen Fall? Diese Fragen und mehr - und wie Netzwerke helfen können, werden Thema meines Vortrages sein.

Einklappen
Ninja Bera

Ninja Bera

Leiterin Technologieentwicklung

BYK-Chemie GmbH / ALTANA Gruppe

Erfolgreich mit gutem Bauchgefühl

Karriere ohne einen 5 Jahres Plan? Ja, das geht!

Ninja Bera, Leiterin der Technologieentwicklung im Bereich Forschung & Entwicklung der BYK-Chemie, ein Unternehmensteil der ALTANA, wird ihren beruflichen Werdegang in der chemischen Industrie vorstellen und dabei zeigen wie wichtig es ist, Chancen zu ergreifen und auf ein gutes Bauchgefühl zu vertrauen. Eine wichtige Rolle hierbei spielt eine fördernde und fordernde Arbeitsumgebung. Sie wird zeigen wie eine Karriere auch ohne Firmenwechsel aussehen kann und wie gut sich Familie und Beruf verbinden lassen.

Einklappen
Dr. Hangzi Zhu-Perl

Dr. Hangzi Zhu-Perl

Marketing Manager

Evonik Nutrition & Care GmbH

Nach ihrem Studium der Wirtschaftschemie an der Universität Münster promovierte Hangzi Zhu-Perl in Zusammenarbeit mit Evonik Corporate Innovation im Fachbereich Innovationsmanagement. Dort implementierte sie kollaborative Innovationskonzepte wie den Ideation Jam und den ECRP (Evonik Call for Research Proposal). Im Jahr 2016 begann sie ihre berufliche Laufbahn bei Evonik als Programm Managerin in der Abteilung IP Strategy and Program Management und arbeitete an der Einführung des neuen Managementsystems für die Innovationsprozesse der Business Line Animal Nutrition. Kürzlich übernahm sie die Position des Marketing Managers Gut Health Solutions innerhalb der Business Line Animal Nutrition. In ihrem Vortrag wird Frau Zhu-Perl sowohl von ihren Erfahrungen als Praktikantin, Diplomandin und Doktorandin berichten, als auch den beruflichen Alltag in der Forschung und im Marketing bei Evonik darstellen, um diverse Karrierewege beispielhaft aufzuzeigen.

Einklappen
Dr. Waldemar Hoffmann

Dr. Waldemar Hoffmann

Laborleiter LC/GC-MS / BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Kompetenzzentrum Analytik – BASF SE

Waldemar Hoffmann hat in Berlin Chemie studiert und wurde an der Freien Universität Berlin promoviert. Sein Forschungsinteresse galt der strukturellen Charakterisierung von Biomolekülen mittels moderner Methoden der Ionenmobilitäts-Massenspektrometrie und IR-Spektroskopie. In enger Zusammenarbeit mit dem Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft und einem kurzen Forschungsaufenthalt an der UCSB in Santa Barbara gelang es ihm, ein tieferes Verständnis vom Krankheitsverlauf neurodegenerativer Erkrankungen zu gewinnen. Sein Engangement für einen offenen wissenschaftlichen Austausch in der Forschung setze er wiederholt nicht nur innerhalb der Promotion um, sondern pflegte er darüberhinaus auch als langjähriges Mitglied des JungChemikerInnenForums Berlin. Seit Ende 2018 ist er nun als Laborleiter der LC/GC-MS im Kompetenzzentrum Analytik der BASF SE in Ludwigshafen am Rhein tätig.

Einklappen
Jo Riehle

Jo Riehle

Karriereberater und Jobcoach, Strategy Pirates GmbH&Co KG

Der Pestizidexperte und Lebensmittelchemiker Jo Riehle arbeitet für einen der weltweit führenden Labordienstleister und tritt seit Jahren als gefragter Redner vor unterschiedlichstem Publikum auf. Die Fähigkeit, selbst trockenste analytische Sachverhalte lebhaft darzustellen, ist sein Markenzeichen. Riehle war unter anderem Mitglied der BfR-Kommission für Pflanzenschutzmittel und ist in zahlreichen Verbänden aktiv.

Sein neues Projekt „Coaching Café Grauer Esel“ im Süden Hamburgs sowie seine neue Aktivität als „Strategiepirat“ innerhalb der Strategy Pirates GmbH&Co KG führt ihn in seiner Rolle als Karriereberater und Jobcoach nach Berlin zum JCF.

Im Workshop „Finde den Job, der Dich reich und glücklich macht“ geht es rund um Bewerbungen. Aber nicht nur darum, was der Arbeitsmarkt erwartet oder einen auf dem Arbeitsmarkt erwartet sondern um den gesamten Bewerbungsprozess. Dieser besteht neben Jobsuche, Bewerbungsunterlagen und –gespräch genauso aus persönlicher Haltung und Einstellung sowie des Sich-Selbst-Bewusst-Seins.

Jo bietet dabei einen kurzen interaktiven Überblick und geht dabei auf alle Fragen der Teilnehmenden ein.„Hire For Attitude – Train for Skills“ ist dabei eine seiner Kernbotschaften. Wer neugierig auf die weiteren ist…Mitmachen!

…Details und Stichworte…

Jobsuche: offizieller und inoffizieller Arbeitsmarkt Ausgeschriebene Stellen sind toll und leicht in Erfahrung zu bringen, haben aber oft auch einen Haken. Außerdem ist die Anzahl derer, die um eine tolle Stelle konkurrieren, oft sehr groß. Welche Alternativen gibt es? Was ist sinnvoll und was weniger? Was bringen Netzwerke? Welche alternativen Wege gibt es noch, geeignete Arbeitsplätze zu finden? Die Bewerbungsunterlagen Was gehört dazu? Was nicht? Worauf achtet ein Unternehmen? Was gefällt, was eher nicht? Wie viele Seiten darf/soll/muss ich schreiben? Muss ich ein Foto mitschicken? Worauf wird geachtet? Wer wird eingeladen, wer nicht? Insgesamt wird der komplette Bewerbungsprozess geworkshopped und beleuchtet. Das Bewerbungsgespräch Ist der erste Schritt getan, der Vorstellungstermin vereinbart, die Tür offen, dann heißt es: "Da musst Du durch"... Wie kann ein Bewerbungsgespräch ablaufen? Welche fiesen Fragen können einen erwarten? Was erwartet den Bewerber? ... Und es bleibt - das sei ausdrücklich gesagt - praktisch und interaktiv!

Einklappen